Villa Einbruchschutz

Fahren Sie entspannt in den Urlaub und schützen Sie mit diesen Tipps Ihr Zuhause

Endlich ist Ihr langersehnter Urlaub da. Sie suchen sich eine Auszeit vom Alltag und fahren weg, vielleicht ans Meer, in die Berge – Inland oder Ausland. Doch die Urlaubszeit ist auch für Einbrecher Hochsaison. Damit Sie ruhigen Gewissens für mehrere Wochen Ihr Zuhause verlassen können, treffen Sie präventive Maßnahmen, um Ihre vier Wände besonders abschreckend wirken zu lassen.

Der Knackpunkt dabei ist, dass Sie sich nicht offensichtlich auf Ihren Urlaub vorbereiten sollten. Dabei spielen diverse Faktoren eine wichtige Rolle. Machen Sie es Einbrechern schwer, anzunehmen, dass Sie eine längere Abwesenheit planen oder bereits seit Tagen nicht zu Hause sind. Einbrecher können schon an den kleinsten Hinweisen erkennen, ob Ihre Wohnung oder Ihr Haus ein potenzielles Ziel darstellt. Posten Sie daher beispielsweise nicht in sozialen Netzwerken Ihre Pläne und auch Fotos vom Strand erwecken ungewollte Aufmerksamkeit. Verzichten Sie außerdem auf eine Nachricht auf Ihrem Anrufbeantworter oder einen Zettel am Briefkasten, der den Postboten an Ihren Nachbarn verweist. Lassen Sie keine Wertgegenstände in Ihrer Wohnung liegen, die mit einem Blick durch das Fenster sofort erkannt werden können.

Erhöhen Sie die Sicherheit zusätzlich mit den folgenden Tipps und Tricks, um Ihr Hab und Gut während des Urlaubs zu schützen.

Der Verbündete: Weihen Sie einen Nachbarn oder guten Freund ein

Die effektivste Methode, ein bewohntes Haus zu simulieren, besteht darin, tatsächlich jemanden regelmäßig ein- und ausgehen zu lassen. Weihen Sie daher eine Person Ihres Vertrauens, im Idealfall einen Nachbarn, über Ihre Urlaubspläne ein. Bitten Sie ihn, für diesen Zeitraum auf Ihr Haus aufzupassen, indem er kleine Aufgaben erledigt, die bereits ausschlaggebend sein können. Übergeben Sie ihm einen Haus- oder Wohnungsschlüssel, damit er während Ihrer Abwesenheit einen belebten Eindruck hinterlassen kann.

Dazu gehört beispielsweise das Leeren des Briefkastens. Ebenso sollte auf die Gartenpflege geachtet werden. Sammeln sich Zeitungen und Briefe oder vertrocknet das Blumenbeet zeigt es deutlich, dass sich zurzeit niemand darum kümmert. Ein weiterer Punkt sind die Rollläden und Fenster in Ihrem Haus. Sind diese stets geschlossen, wirkt das verdächtig. Deshalb sollten diese immer mal geöffnet und auf Kipp gestellt werden, während Ihr Nachbar beispielsweise die Blumen gießt oder den Rasen mäht. Außerdem sollten auch während Ihres Urlaubs die Mülltonnen an die Straße gestellt werden. Bereits mit diesen kleinen Aufgaben hin und wieder erwecken Sie den Eindruck, dass stets jemand im Haus ist.

Moderne Technik für den Schutz Ihres Zuhauses

Zusätzlich zu Ihrer Vertrauensperson gibt es technische Hilfsmittel, die Ihr Haus belebt wirken lassen. Mit Zeitschaltuhren oder modernen Apps rüsten Sie Ihr Zuhause zu einem Smart-Home um, das Sie auch im Urlaub von Ihrem Smartphone aus steuern können. So können Sie beispielsweise selber die Rollläden hoch- und runterfahren und auch das Licht nach Ihren Wünschen einschalten. Weitere Möglichkeiten bestehen darin, dass Sie ein LED-Leuchtsystem installieren, das in den Abendstunden das Flackern eines Fernsehers simuliert. Auch das Bellen eines Hundes können Sie mit einer entsprechenden Audioanlage vortäuschen, beispielsweise wenn es an der Haustür klingelt.

Schützen Sie Ihr Zuhause, sodass Sie sich in Ihrem wohlverdienten Urlaub vollkommen entspannen können – mit Ihrem Sicherheitsexperten BLOCKALARM®.